Inhalt
Suchen
Absolutes Wissen Deutschland
Fünfknopfturm
Schmiedturm
Wasserturm
Rinderbacher Torturm

Schwäbisch Gmünd



Kornhaus
Glockenturm

Schwäbisch Gmünd

62.100 Einwohner, wahrscheinlich älteste Stauferstadt in Württemberg.

Stadtmauer

Besaß ursprünglich 24 Türme. Wurde im 19. Jahrhundert bis auf wenige Reste abgebrochen. 6 Türme blieben erhalten.

Fünfknopfturm

15. Jahrhundert, Höhe 27m, davor befand sich das ehemalige Zollhaus.

Schmiedturm

Erbaut um 1350, Höhe 32m.

Wasserturm

Erbaut um 1350, Höhe 26,80m. Durch die Bogenöffnung floß der Höferlesbach in die Stadt.

Rinderbacher Torturm

Erbaut um 1350, Höhe 35,50m.

Königsturm

Erbaut um 1350, 39,90m Höhe.

Faulturm

Erbaut um 1350, Höhe 20,30m.

Heilig-Kreuz-Münster

Gotische Hallenkirche, erbaut 1310 bis 1410 auf einer älteren, romanischen Kirche. Baumeister waren zwischen 1330 und 1380 Heinrich und Johannes Parler. Die von der Vorgängerkirche übernommenen, romanischen Türme stürzten 1497 ein. Höhe: 51,5m.

Glockenturm

Ursprünglich ein romanisches Steinwohnhaus. Nachdem die beiden Türme des Münsters eingestürzt waren, wurde es zum Glockenturm umgebaut.

Kornhaus

Dreigeschoßiges Fachwerkhaus, erbaut 1507, diente als Getreidespeicher.

St. Salvator

Zweistöckige Felsenkapelle mit Kreuzweg und Steinskulpturen aus dem 17. Jahrhundert.

Johanniskirche

1220 bis 1250 auf den Fundamenten einer aus dem 12. Jahrhundert stammenden Kirche als spätromanische Pfeilerbasilika erbaut. Johannes dem Täufer gewidment.

Prediger

Ehemaliges Dominikanerkloster, 1294 erbaut und im 19. Jahrhundert als Kaserne genutzt.

Seitenzugriffe
Besucher heute
Durchschnittliche Besucher pro Tag
Besucher seit dem
Absolutes Wissen
Deutschland
Fünfknopfturm
Schmiedturm
Wasserturm
Rinderbacher Torturm
Schwäbisch Gmünd
Kornhaus
Glockenturm